Vom Überleben in einer einstmals kulinarischen Hochburg

Titelbild KoecheEs war einmal eine Region, die eine Vielzahl beeindruckender Spitzenköche hervorbrachte. Und weil das so war, strömten bald schon die Besten ihrer Zunft in Scharen in die Region, denn sie alle konnten sich auf die vielen ansässigen Feinschmecker verlassen. Die kamen oft und gerne zu den feinsten Adressen der Stadt, um dort all die herrlichen Gerichte zu genießen, die man ihnen bot. Und der Kreativität und Finesse waren schier keine Grenzen gesetzt. Das sprach sich herum, im Land, und die Köche erhielten funkelnde Sterne. Der Kreis feierte die Hochkultur der Gourmet-Küche in seinen eigenen Reihen mit Pauken und Trompeten. Man sonnte sich unter dem prächtigen Sternenzelt, und viele Gäste kamen von weit her, um sich ein Bild von den Künsten der Ausgezeichneten zu machen. Alle waren sie glücklich auf diesem feinen gastronomischen Eiland, denn man lebte voneinander prächtig und gut.

Einstmals kulinarische Hochburg

Seit Oktober 2012 befindet sich die Gütersloher Gourmet-Gastronomie auf einem neuen Tiefststand. Der ehemalige Sternekoch Johannes Meyer strich mit dem Restaurant Schiffchen lautmalerisch die Segel und verabschiedete sich kurzfristig in den Ruhestand. Ein neuer Gastronom ist nicht in Sicht, der Schoner ist fortgesegelt. Für immer. Zurück bleibt ein Kreis, der in den 80er und 90er Jahren berühmt war für seine hervorragende Kochkunst. Doch das ist lange her. Im Laufe der Jahre blieb die Kundschaft aus, die Köche wanderten ab und von den Großen der Zeit schafften es nur wenige, bis heute zu überleben. Johannes Meyer ist nun ebenfalls gegangen, und da waren es noch zwei: Bernhard Büdel vom Restaurant Medium in Gütersloh und Heinz Poppenborg vom Hotel und Restaurant Poppenborg in Harsewinkel.

Faktor 3 hat die letzten beiden Dinos dieser einstmals goldenen Ära getroffen um zu erfahren, was geschehen ist und was passieren muss, um die einstmals kulinarische Hochburg gourmetgastronomisch wiederzubeleben.

weiter: faktor3_Koeche

Faktor3, Ausgabe 2, Oktober 2012

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s